Energie aus Pflanzen

Grafik Energie aus Pflanzen

In der Anlage wird Biogas aus pflanzlichen Rohstoffen gewonnen und auf Erdgasqualität veredelt. So lässt es sich in das Leitungsnetz einspeisen und deutschlandweit nutzen. Bio-Erdgas verbrennt klimaneutral; es wird also nur die Menge an CO₂ freigesetzt, die die Pflanzen beim Wachstum aufgenommen haben.

Die Anlage

Rundum informiert.

Die BEE Bioenergieerzeugung Koblenz GmbH (BEE) hat die Bio-Erdgasanlage im Gewerbepark Hellerwald bei Boppard geplant, in Auftrag gegeben und gebaut. Basis für die Erzeugung sind hauptsächlich Mais und Getreide-GPS. Die Anlage produziert pro Jahr rund  5,8 Millionen m³ Bio-Erdgas, das entspricht rund 60.000.000 kWh. Diese Menge reicht aus, um rund 7.000 Haushalte mit Strom und ca. 2.000 Haushalte mit Wärme zu versorgen.

Ein wichtiger Wirtschaftsfaktor

Ein Großteil der Investitionen in Höhe von rund 17 Millionen Euro bleibt unmittelbar in der Region: So sitzen 15 der 17 mit dem Bau beauftragten Firmen in der unmittelbaren Umgebung. Die pflanzlichen Rohstoffe stammen vorrangig von Landwirtschaftsbetrieben aus der Region.

Daten und Fakten

Eigentümer:BEE Bioenergieerzeugung Koblenz GmbH
Netzeinspeisung:Energienetze Mittelrhein GmbH & Co. KG
Inbetriebnahme:Januar 2013
Einsatzstoffe:Nachwachsende Rohstoffe (Mais-, Gras-, Getreide und Ganzpflanzensilage etc.), ca. 54 000 t pro Jahr
Erzeugungsleistung:700 Normkubikmeter/Stunde Bio-Erdgas
Jahresproduktion:60 Mio. kWh
(Versorgung von ca. 2 000 Haushalten)

Zertifikate

Umweltschutz ist das Ergebnis eines auf Dauer angestrebten nachhaltigen Wachstums von Wohlstand und Wirtschaft und damit Grundlage und Herausforderung auch für unser Unternehmen.

Internationale, nationale und regionale Gesetze, Verordnungen, Regeln und Richtlinien, zum Beispiel zu Abfallentsorgung, Gefahrgutbeförderung, Wasserhaushaltung, Immissions-, Natur- und Landschaftsschutz, geben zum Schutz der Umwelt grundsätzliche Rahmenbedingungen und spezielle Anforderungen vor.

Mehr Infos finden Sie unter evm.de/Umweltzertifikate